ARD 2006 45 min

Todkrank und Abgeschrieben

ARD TV Jan Schmitt



Drei Menschen liegen im Sterben, weil die Krankenversicherung ihnen die von den Ärzten verschriebene Behandlung versagt. Wie viel darf ein Menschenleben kosten? Mit einem Fokus auf die sehr persönliche und emotionale Situation der Patienten und der Angehörigen beleuchtet der Film die ökonomischen Grenzen und die Moral der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung Trotz der “schweren” Thematik erhielt der aufwendig produzierte Film mit 12% Zuschaueranteil die beste Zuschauerquote im Bereich Dokumentation in der ARD

director: Marcel Kolvenbach edit: Kasia Jankowska executive producer: Jrgen Thebrath

Deutschland