ZDF/ARTE 2011 45 min

Uganda: Afrikas Mondberge – Im Reich der Regengötter.

a&o produktion



In der Antike wussten die Menschen um schneebedeckte Berge im Herzen Afrikas, die den Nil mit ihrem Wasser speisen. Dann gerieten die „Monte Lunes“ über 2000 Jahre in Vergessenheit. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Ruwenzori wiederentdeckt – eine der letzten weißen Flecken auf der Landkarte. Bis heute hüllt sich das höchste Gebirge Afrikas in ewige Wolken und darin versteckt eine urzeitliche Pflanzenwelt, die Welt der Regengötter und der Bakonzo, die nach 40 Jahren Kampf für ihre Unabhängigkeit ihr eigenes Königreich gegründet haben.

Autor/Regie/Kamera: Marcel Kolvenbach

Uganda