ARD (NDR/WDR) 2011 45 min

Kenia/Somalia: Afrika hungert



Zwei Korrespondenten der ARD und zwei Dokumentarfilmemacher unterwegs in Ostafrika auf den Spuren der Hungerkatastrophe. Marcel Kolvenbach begleitet mit seiner Kamera somalische Flüchtlinge im UN Camp Kakuma und nomadische Stämme Kenias in Marsabit. Der Film enthüllt, dass der Hunger in Afrika weitgehend menschengemacht ist. Die Regierungen, die ihre Bevölkerung hungern lassen setzen mit viel Zynismus und Berechnung auf die Milliarden der internationalen Gemeinschaft, auch und gerade mit den Bildern von hungernden Kindern.

Co-Autor/Kamera: Marcel Kolvenbach

Kenia, Äthiopien, Somalia